Cryptoareal Steinhausen

Studienauftragsverfahren: 1. Rang (ARGE mit Axess Architekten)
Bauherrschaft: Areal Steinhausen Zug AG
Baueingabe: Frühling 2022

Basierend auf einem Bebauungsplan wird das 31`000m2 grosse, am südlichen Einfallstor in Steinhausen gelegene, Grundstück überbaut. Vorgesehen sind 200 Wohnungen, 5`000m2 Gewerbeflächen und ein Kindergarten in Minergie- Bauweise.

Die Parzelle wird mit einer aufgelösten Randbebauung entlang der Zuger,- Industrie und Allmendstrasse gefasst. Ein markanter Hochpunkt stärkt die Adressbildung und markiert den Siedlungseingang. Im grosszügigen zentralen Park sind stehen drei aufgelockerte kleinere Gebäudevolumen in Holz. Mit einem geschwungenen feinmaschigen Wegesystem durch den ruhigen Hofraum wird die Adressierung und eine allseitige Durchwegung geschaffen. Dank der verschiedenen Gebäudetypen kann eine Vielzahl von unterschiedlichen Wohntypologien angeboten werden wie auch der jeweiligen Aussenlärm- und Aussichtssituation entsprechen reagiert werden.